Emmanuel Bégin

Bogenbauer

Als Vierzehnjähriger begann Emmanuel Bégin, sein Handwerk bei seinem Vater, dem Bogenbauer Louis Bégin, zu lernen. Nach einigen Jahren in Montréal siedelte er nach Frankreich um, wo er bei Yannick Le Canu in Lille arbeitete. Jetzt wohnt und arbeitet er im Umland von Montréal und baut Bögen für Musiker rund um den Globus.
Preise: VSA 2010: Certificates of Merit (Geige und Cello) • VSA 2012: Gold Medal (Cellobogen) und Certificates of Merit (Geigen- und Violabogen) • VSA 2014: zwei Goldmedaillen (Geigen- und Baßbogen) sowie zwei Certificates of Merit (Viola- und Cellobogen).  Zwei Erste Preise (Geigen- und Cellobogen) beim Darling-Wettbewerb 2016 in Amsterdam. VSA 2016: Goldmedaille für Geigen-, Viola- und Cellobogen . Hors Concours VSA 2016.