Jean Severin

Geigenbauer

Bereits mit 12 Jahren begann er regelmäßig in einer Berliner Geigenbauwerkstatt zu arbeiten. Nach Gesellenausbildung und Meisterbrief arbeitete und unterrichtete er im In- und Ausland. Die Faszination, dass unter seinen Händen aus dem wohl schönsten Material der Welt – Holz – klingende Kostbarkeiten entstehen, ist nach 30 Jahren immer noch lebendig.
In seiner Weimarer Werkstatt widmet er sich vorrangig dem Neubau von Geigen, Bratschen und Celli, die international gefragt sind.