Gaspar Borchardt

Geigenbauer

Seit 1983 arbeite ich mit meiner Frau und Kollegin Sibylle Fehr in unserer Werkstatt in Cremona mit Blick auf den Dom .Wir suchen nach dem "paradoxem" Klang.

Dunkel aber strahlend hell , leicht , aber mit Wiederstand , mit eigenem Charakter , aber transparent für den Willen des Musikers.